Schneeballsysteme: Was P&R und der Fall Bernard Madoff gemeinsam haben

Stellen Sie es sich so vor: Sie stehen oben an der Spitze eines mit Schnee bedeckten Hangs, nehmen als Initiator eine Hand voll Schnee in die Hände, formen einen schönen Ball daraus und werfen in mit Schwung den Hang hinunter. Ihr Schneeball gewinnt mit jeder Umdrehung auf dem Weg an Volumen, wird größer und größer, bis …. ja, bis er schließlich irgendwann zerfällt, zerschellt oder ausrollt, weil er kein Gefälle oder Schnee mehr findet. In etwa so funktionieren auch im richtigen Markt wirtschaftliche Schneeballsysteme, und in etwa so scheitern sie auch – und sind deshalb verboten. Es ist rein mathematisch unmöglich, das benötigte exponentielle Wachstum zu erzeugen, welches diese Systeme benötigen: Der Kollaps erfolgt zwangsläufig, in der vierten Stufe muss ein neuer Teilnehmer bereits 16 neue Mitglieder bringen, in der zehnten Stufe sind es bereits 1000, in der zwanzigsten eine Million. Die Welt ist nicht genug! 

 

Ein „Schneeballsystem“ benötigt zum Funktionieren eine ständig anwachsende Anzahl von Teilnehmern, die Gewinne entstehen fast ausschließlich dadurch, dass neue Mitglieder in dem System mitwirken, eigenes Kapital einbringen oder erwirtschaften. Und wenn es dabei wie so oft  gar kein Produkt gibt, liegt ein Betrugsdelikt vor. Sie können es sich denken: Es profitiert immer in erster Linie der Gründer und die frühe Generation der Teilnehmer. Legendär ist das Anlagesystem von Bernard L. Madoff, der seine Anleger im Jahre 2008 mithilfe eines vermeintlichen Hedgefonds um 65 Mrd. Dollar schädigte. Er verbüßt seit Juni 2009 eine Haftstrafe von 150 Jahren. Auch in Deutschland sind zahlreiche Fälle bekannt, z.B. die GFE Group mit Blockheizwerken und einem sagenhaften Renditeversprechen von 30% Rendite pro Jahr, um nur einen zu nennen. Hier gab es 2014 neun Jahre Haft für den Hauptangeklagten. 

 

Die Parallelen zwischen Madoff und P&R liegen auch in der Finanzkrise des Jahres 2008. Während Madoff die wachsenden Rückforderungen seiner in Schwierigkeiten geratenen Investoren nicht mehr befriedigen konnte, beginnen hier die Fehlbestände bei den P&R Containern und wachsen seitdem an. Scheinbar rutschte der Containervermieter seit der Finanzkrise 2007/2008 nach und nach in ein Schneeballsystem. Den Verdacht, dass P&R ein Schneeballsystem betrieben hat, umschreibt Insolvenzverwalter Michael Jaffé so: "Die neu eingeworbenen Gelder wurden dazu genutzt, laufende Verbindlichkeiten aus Mietzahlungen und Rückkäufen gegenüber Altanlegern zu begleichen. Da erhebliche Zahlungen für Container geleistet wurden, die es gar nicht gab, standen auch keine Mittel zur Verfügung, um die Containerflotte weiter aufzubauen und so die Fehlmengen zu reduzieren“. Und so kam es, wie es kommen musste: Das System platzte im Frühjahr dieses Jahres. Über 50.000 Anleger warten nun höchstwahrscheinlich jahrelang auf das, was von ihren Investitionen übrig bleiben wird – dem Vernehmen nach nicht besonders viel. 

 

Auch wenn es in diesem Fall für den Privatanleger unmöglich war, das System zu erkennen, selbst Profis taten sich schwer, Wirtschaftsprüfer und BaFin merkten es nicht, sollten Ihre Warnlichter immer dann aufleuchten, wenn

 

  • Ihnen eine vermeintlich einfache geniale Geschäftsidee angeboten wird
  • die Renditeaussichten ungewöhnlich hoch scheinen 
  • der Totalverlust des eingesetzten Kapitals möglich ist !!!
  • Sie nicht genau verstehen, wie es funktionieren soll
  • die Anzahl der Teilnehmer stark steigen soll oder muss
  • immer auch eine Provision an den Initiator fließt 
  • Sie eine Ebene oder Position erreichen können, nach der sich Ihr Gewinn richtet 

 


"Zur Wahrscheinlichkeit gehört auch, dass das Unwahrscheinliche eintritt." (Aristoteles)


Die VVeG.org hat es sich zur Aufgabe gemacht, Anleger vor geschlossenen Fonds und spekulativen Beteiligungen zu warnen, aufzuklären und Ihnen zu helfen, sich davon zu trennen. Unser starker Verkaufsservice für geschlossene Fonds und unsere P&R Services für betroffene Anleger sind neben unserem exklusiven Angebot einer aktiven Vermögensverwaltung zu besten Konditionen die Angebote, hinter denen wir als starke Genossenschaft in einem immer komplexer werdenden Markt stehen. Informieren Sie sich auf unseren Seiten!


Kürzlich erschienen: 

P&R-Insolvenz: Nur die Spitze des Eisbergs

Wie betroffene Anleger in Angst und Schrecken versetzt werden

und wie absurd dieses Geschäft mit der Insolvenz mittlerweile ist - 

fast eine Satire, die sehr nachdenklich macht ...