Wie alles begann: Die starken Wurzeln der VVeG.org


Die Wurzeln der VVeG.org gehen ganz eindeutig zurück auf die Finanzkrise des Jahres 2008, in deren Folge sich verschiedene Akteure aus dem Bereich Finanzen zusammenfanden: Im Zentrum stand die Frage, wie neue Lösungen für den privaten Anleger aussehen könnten, die das in der Krise Gelernte berücksichtigen. Was folgte waren zahlreiche Diskussionen, an denen neben Fachleuten bereits damals viele betroffene Anlegern teilnahmen. 

 

Schnell wurde klar, dass nur ein radikaler Perspektivenwechsel zu neuen Lösungen führen konnte. Zu sehr waren die Banken an die Wand gedrückt worden, eine Situation, die bis heute anhält und vor allem zu einem für den Anleger nachteiligen Effekt führt: Noch mehr als in den Zeiten vor der Krise müssen die Institute heute ihr eigenes Interesse verfolgen und nicht das des Kunden, um zu überleben. Wie aber könnte ein Konzept aussehen, dass genau das nicht tut und ausschließlich das Interesse des Anlegers in den Vordergrund stellt? Was ist wirklich gut für den Kunden?

 

Die Idee „Genossenschaft“ reift 

 

Es war schliesslich eine „urdeutsche“ Idee, die sich schon oft als gute Lösung erwiesen hat, die im Jahre 2011 wuchs und schließlich konkrete Formen annahm. Nur der Genossenschaftsgedanke, also der gemeinschaftliche Geschäftsbetrieb durch die Mitglieder, kann sicherstellen, dass es alleine um das Interesse des Anlegers geht. Einfach gesprochen faszinierte uns die Idee, dass der Anleger zugleich auch der „Chef“ ist. Zahlreiche juristische und konzeptionelle Fragen mussten in der Folge geklärt werden – wir wollten keine „andere Bank“ sein, ein Grundsatz, der bis heute gilt. 

 

Es reifte das Konzept einer Einkaufgemeinschaft, die auch dem „normalen“ Anleger den Zugang zu einer professionellen Vermögensverwaltung zu einem fairen Preis ermöglicht. In der Folge konnten wir renommierte Institute für das ambitionierte Konzept der VVeG.org gewinnen, dessen Ziele und Grundstruktur noch heute Bestand hat – auch wenn es in den ersten Jahren zahlreiche Optimierungen gegeben hat, um es für unsere „Kunden“ überschaubarer, transparenter und komfortabler zu machen.

Die VVeG.org geht an den Start 

 

Nach einem aufregenden Jahr 2012, in gemeinsamer Arbeit mit den ersten Mitgliedern, wurde die VermögensVerbund e.G. am 21.12. als Genossenschaft zugelassen und eingetragen. Zunächst mit drei Vorständen, drei Aufsichtsräten und sieben Mitgliedern. Stefan Mandler als Mitglied der ersten Stunde ist noch heute Aufsichtsratsvorsitzender unserer stetig wachsenden Gemeinschaft. Zahlreiche Mitglieder lassen ihr Vermögen erfolgreich von der Genossenschaft betreuen.   

 

Die Anzahl der professionellen Betreuer, also der regionalen Ansprechpartner unseres bundesweiten Netzwerks, wächst kontinuierlich. Sie sind neben den Mitgliedern die Basis der persönlichen Betreuung, die an erster Stelle steht: Auf Wunsch gehen die Betreuer auch vor Ort auf die persönliche Situation jedes Mitglieds ein, um gemeinsam mit ihnen die beste Lösung für ihre Geldanlage zu finden. Im Vordergrund steht dabei oft der Wunsch nach „Erhalt“ des Vermögens. Die systematische Bewirtschaftung einer Geldanlage durch den Zugang zu einer aktiven Vermögensverwaltung wird von der VVeG.org organisiert. Wir sind stolz, diese Leistung, die eigentlich nur großen Vermögen zuteil wird, anbieten zu können.

 

Gemeinsam mehr Vermögen 

 

Heute, fast 5 Jahre nach Gründung der VVeG.org, möchten wir unsere Idee im Rahmen unserer neuen Website einer breiteren Öffentlichkeit von interessierten Anlegern zugänglich machen. Der reguläre Geschäftsbetrieb läuft stabil und wir freuen uns, unseren Mitgliedern gute Lösungen für ihre individuellen Anlagewünsche ermöglichen zu können. Von konservativ bis zu dynamisch reicht die Palette der Anlagestrategien und stellt sicher, dass jedes Mitglied genau das erhält, was es sich wünscht. Immer verbunden mit den Vorteilen, die eine große Einkaufsgemeinschaft erzielt, damit ihre Mitglieder das Richtige zu einem fairen Preis bekommen. 

 

Wir sind überzeugt, dass die VVeG.org den Wünschen vieler privater Anleger entspricht und setzen auf stetiges Wachstum, um noch bessere Konditionen auch in weiteren Bereichen realisieren zu können. Mit der Zeichnung von Genossenschaftsanteilen beteiligt sich jedes Mitglied direkt am Ergebnis des Geschäfsbetriebes und ist somit auch Eigentümer der Genossenschaft mit einer Stimme bei allen wichtigen Entscheidungen. 

 

Unser Slogan „Gemeinsam mehr Vermögen“ fasst in drei Worten zusammen, was wir glauben, was wir tun, und wovon unsere Mitglieder profitieren.   

 

Gerne informieren wir auch Sie über die vielen Vorteile einer Mitgliedschaft in der VVeG.org - rufen Sie uns einfach über die Servicenummer an (0800/7237424) oder schreiben Sie eine kurze Mail an service@vveg.org!